Portfolio

Phenex Pharmaceuticals AG
Wirkstoffforschung an nukleären Rezeptoren

Die Phenex Pharmaceuticals AG betreibt Wirkstoffforschung an Nukleären Rezeptoren mit dem Ziel, neue Medikamente gegen Stoffwechselkrankheiten oder chronisch-entzündliche Magen-Darm Krankheiten zu entwickeln. Das Unternehmen hat eine einzigartige Technologieplattform zur Identifizierung und Analyse neuer selektiver Wirkstoffe für Nukleäre Rezeptoren. Bei einigen Nukleären Rezeptoren tritt das aussergewöhnliche Phänomen auf, dass der gleiche Wirkstoff am gleichen Rezeptor, abhängig von der Gewebeumgebung, teils stimulierend und teils hemmend wirkt. Klassische Medikamente, die an Nukleären Rezeptoren angreifen (z.B. Östradiol für die Hormonersatztherapie oder Cortison als entzündungshemmendes Glucocorticoid), erkaufen eine hervorragende Wirksamkeit mit potenziell schweren Nebenwirkungen. Die von Phenex entwickelte Assay-Technologie analysiert die molekularen Effekte verschiedener Wirkstoffe an einem Rezeptor und unterstützt somit das Design neuer, nebenwirkungsarmer selektiver Wirkstoffe. Die Phenex AG hat zahlreiche Kooperationen mit europäischen, japanischen und US-amerikanischen Pharma- und Biotechfirmen abgeschlossen. Im Dezember 2012 konnte Phenex mit Janssen eine Forschungskoopera-
tion über in Summe 135 Mio. US-$ abschließen.

Latest News:

Gilead Sciences, Inc. (Nasdaq: GILD) und Phenex Pharmaceuticals AG, eine private deutsche Biotechnologie-Firma, gaben heute den Abschluss einer Vereinbarung bekannt, nach der Gilead das FXR Entwicklungsprogramm von Phenex, bestehend aus verschiedenen patentierten Kleinmolekül-FXR Agonisten zur Behandlung von nichtalkoholischer Steatohepatitis (NASH) und anderen Lebererkrankungen, übernehmen wird.

Website des Unternehmens

www.phenex-pharma.com