12.04.2011

Co-Investor AG kooperiert mit der BHF BANK

Frankfurt/Main, Zürich, 12. April 2011 – Effiziente Kooperationen – basierend auf gegenseitigem Vertrauen – sind die wichtigsten Voraussetzungen beim Investitionsansatz von Co-Investor, dem Investorennetzwerk für direkte Eigenkapitalbeteiligungen in den deutschsprachigen Mittelstand. Gemeinsam mit der BHF-BANK Aktiengesellschaft sollen künftig Anlagemöglichkeiten für Investoren aus dem Netzwerk von Co-Investor für die Bankkunden eröffnet werden. Dafür haben die beiden Gesellschaften zusammen das „Mittelstand Co-Investment Portfolio“ aufgelegt, das für Anleger mit Investitionsvolumen ab 500.000 Euro offen ist. Die gemeinsame Gesellschaft bietet den Kunden der BHF-BANK somit Zugang zu den ansonsten exklusiven Direktbeteiligungen der Co-Investor AG. Gleichzeitig können sich so auch Dritt-Investoren an mehreren Direktbeteiligungen auch mit etwas geringeren Beträgen engagieren. Verwaltet wird der Fonds von der Co-Investor Tochtergesellschaft EVP Capital Management AG in Frankfurt.

„Wir sind sehr erfreut, dass wir mit der BHF-BANK einen kompetenten Partner gewinnen konnten, dessen Ansprüche sehr gut zu unseren eigenen passen“, erläutert Dr. Hans-Dieter Rompel, Gründungs- und geschäftsführender Gesellschafter sowie Verwaltungsratspräsident der Co-Investor AG. Schließlich zählt die BHF-BANK zu den ersten Adressen unter den Privatbanken Deutschlands. „Über die Co-Investor AG können heute Kunden der BHF-Bank ihr Vermögen mit unternehmerischen Investoren in exklusive Direktbeteiligungen anlegen“, sagt Nicolai von Engelhardt, geschäftsführender Gesellschafter bei Co-Investor.

Da Beteiligungen immer nur im Rahmen einer Privatplatzierung eingegangen werden, können Anleger normalerweise nur auf Einladung bei den Investitionen von Co-Investor dabei sein. „Dieser Club-Gedanke wird bei unseren Beteiligungen auch weiterhin erhalten bleiben. Allerdings ist die Nachfrage nach unserer Art der Finanzierung mit privatem Eigenkapital bei Unternehmern sehr hoch. Aus diesem Grund suchen wir Möglichkeiten, um künftig größere Investments für unsere Co-Investoren tätigen zu können und öffnen deswegen unsere Direktinvestments für BHF-Bank-Kunden“, erklärt Dr. Rompel die Hintergründe. Die BHF-BANK ermöglicht ihren Kunden auf diese Weise eine weitere innovative Anlageform. „Uns hat insbesondere das ausgezeichnete Netzwerk zu erfahrenen Unternehmern überzeugt“, verrät Thomas Etzel, Managing Director der BHF-BANK und Head of Private Equity and Real Estate. „Die Investition von eigenem Kapital und die Übernahme der Risiken spricht für die hohe Qualität der Investitionen und das Vertrauen der Co-Investment Gesellschafter in die Transaktionen.“ Interessierte Investoren können den Fonds ab sofort entweder bei Co-Investor oder aber bei der BHF-BANK zeichnen.

Informationen zum „Mittelstand Co-Investment Portfolio“:

Konzept:

- Fonds, der gemeinsam mit der BHF-BANK Aktiengesellschaft aufgelegt wird und während seiner Laufzeit das gesamte zukünftige Investmentuniversum der Co-Investor abbildet
- Mittelstand Co-Investment Portfolio beteiligt sich mit bis zu 50% an jedem Einzelinvestment der Co-Investor
- Obergrenze 20% des Fondsvolumens pro Beteiligung

Zielgruppe:

Investoren, die auf Risikostreuung und das erfahrene Management der EVP Capital Management AG Wert legen und mit kleineren Beträgen mitinvestieren wollen.

Artikel ansehen