23.01.2014 | PM

Dr. Ralf Hinkel übernimmt den Aufsichtsratsvorsitz von Mobotix

Dr. Ralf Hinkel hat zum 17. Januar 2014 den Vorsitz im Aufsichtsrat der MOBOTIX AG übernommen und wird zukünftig gemeinsam mit dem Vorstand die strategische Ausrichtung des Unternehmens bestimmen. Den Vorstandsvorsitz und die Verantwortung für das operative Geschäft hatte er im letzten Jahr an Dr. Magnus Ekerot abgegeben. Durch das Entsenderecht der Dr. Ralf Hinkel Holding GmbH konnte Dr. Hinkel mit dem Ausscheiden des bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden Prof. Dr. Rainer Gerten ohne Hauptversammlungsbeschluss nachrücken.

Damit ist die Umstrukturierung im Vorstand und Aufsichtsrat der MOBOTIX AG abgeschlossen. Weitere Mitglieder im Aufsichtsrat sind die von der Hauptversammlung im Jahr 2011 gewählten Ersatzmitglieder Sabine Hinkel und Willi Fallot-Burghardt, die im letzten Jahr durch die Niederlegung des vorherigen Aufsichtsrates automatisch nachgerückt sind.

Dr. Ralf Hinkel kehrt nicht — wie irrtümlicherweise in der Presse berichtet — zurück, denn als Mitglied des Aufsichtsrates ist Dr. Ralf Hinkel nicht in das operative Geschäft der MOBOTIX AG involviert und verfügt über keinen Arbeitsplatz im Unternehmen.

Einen Verkauf der MOBOTIX AG schließt Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Ralf Hinkel definitiv aus. Die Mehrheit des Unternehmens liegt weiterhin in Familienhand.

Quelle: Pressemitteilung Mobotix AG, 23.01.2014
Logo mobotix