21.07.2016 | PM

Kofler&Kompanie gründet Fonds in London zur Förderung von Gastro Start-Ups

Gründung des White Rabbit Fund gemeinsam mit Partnern / Erstes Projekt: Expansion des indisch inspirierten Gastro-Hotspots Kricket (LDN) / weitere Konzepte in UK bereits in Planung/ Deutschland: Expansion von Pachamama London nach Berlin

„Als Co-Gründer des White Rabbit Fund fördern wir vielversprechende junge Gastro Start-Ups und bauen sie mit unserer Expertise und unserem Knowledge zu erfolgreichen Geschäftsmodellen aus“, erklärt KP Kofler, CEO und Gründer der Kofler & Kompanie Group, anlässlich der Verlautbarung der ersten Investition in den indisch inspirierten Gastro-Hotspot Kricket.

Über den White Rabbit Fund werden Beteiligungen in Start-Up Restaurants mit innovativen und bereits etablierten Fresh Casual Food-Konzepten in Deutschland und London angestrebt. Geleitet wird der Fonds mit Sitz in London von Managing Director und Mitgründer Chris Miller, ehemals Commercial Director bei der SOHO House Group. Miller agiert auch als Trend-Scout und Akquisiteur von neuen Konzepten. Die Kofler & Kompanie Group ist mehrheitlich am White Rabbit Fund beteiligt.

Der Fonds bietet Entrepreneuren neben Kapital auch Unterstützung hinsichtlich operativer Expertise, Finanzmanagement, budgetären Fragen, Immobilienbeschaffung, Rechtsbeistand, Expansionsplänen und Strukturierung von Fremdkapital. Der Fokus des Fonds liegt auf Frühphasen-Investitionen von 200.000 bis 1.0 Mio. Pfund. In die nähere Auswahl des White Rabbit Fund kommen bereits bestehende Restaurants mit ein bis zehn Niederlassungen, einem hohen Wachstumspotenzial und aktuell: mit Sitz in London.

Hinter dem ersten Projekt, dem indisch inspirierten Konzept Kricket, stehen der Koch Will Bowlby und sein Business Partner Rik Campbell, die Kricket 2015 in einem umgewandelten Schiffscontainer am Brixton Market gelauncht haben.

„Wir freuen uns, Kricket als erstes, sehr vielversprechendes Projekt bei ihrer Expansion zu begleiten. Darüber hinaus sind wir bereits in Gesprächen mit weiteren Start-Ups mit hohem Potenzial“, so Miller. Mit der Unterstützung durch den White Rabbit Fund werden die Gründer demnächst ihren zweiten Standort in Soho eröffnen.

„London ist das Silicon Valley der Foodszene: Hier entwickeln sich in einer unglaublich hohen Geschwindigkeit spannende, neue, mutige Konzepte, wie man sie sonst in Europa noch nicht sieht“, betont Kofler. Neben Kricket kommt ein solches Konzept etwa vom peruanisch inspirierten Gastro-Hotspot Pachamama in London, „mit deren Gründern wir derzeit intensiv auf der Suche nach einer geeigneten Location in Berlin sind, um das erste Pachamama in Deutschland zu eröffnen.“

Quelle: Pressemitteilung Kofler & Kompanie, 21.07.2016

Lesen sie hier den ausführlichen Artikel:

www.koflerkompanie.com

Logo Kopfler & Kompanie